Seit 2013 führt kein Weg mehr an dem Thema VEGAN vorbei. Anfangs noch als Lifestyle-Goody abgetan ist es heute schon fester Bestandteil unseres Lebens geworden, den vegan ist gesund, zeitgemäß und sexy.

Nehmen wir nur einmal den neuen Super-Star der Kochszene Attila Hildmann, er hat im Jahr 2013 mehr Kochbücher über vegane Ernährung verkauft als Jamie Oliver über konventionelle Ernährung. Da Veganertum aber nicht eine Ernährungsrichtung ist, sondern ein Lebensgefühl und Veganer nicht nur keine tierischen Erzeugnisse essen sondern diese auch nicht am Körper tragen oder verwenden sind die 100% lederfreien Artikel von Fritzi aus Preußen nur eines – 100% lederfrei und damit 100% vegan.

Diese Art der Verantwortung war einer der Gründe warum das Label Fritzi aus Preußen mit der Produktion von Handtaschen, Geldbörsen und Accessoires begonnen hat und hierbei ganz bewusst auf Leder verzichtet wurde. Anfangs wurde Fritzi noch in der Branche belächelt aber mittlerweile sind diese überlegenden auch bei vielen anderen Modeunternehmen und der Tierrechtsorganisation PETA angekommen.

Bisher war PETA vielen ehr bekannt durch die auffällige Kampagnen mit Models die lieber nackt sind als Pelz zu tragen. Um Verbrauchern zukünftig beim einkaufen eine leicht zu verstehende Orientierung zu geben, hat PETA Deutschland im Jahr 2013 ein neues Siegel vorstellt und im Rahmen des PETA – VEGAN FASHION AWARD auch das Berliner Trendlabel Fritzi aus Preußen ausgezeichnet. Die diesjährigen Schirmherren des Awards waren der Stylist Armin Morbach und das Model und Kolumnistin Ariane Sommer. Diese meinte: „eine großartige Möglichkeit, modebewussten Konsumenten zu zeigen, dass man stylish sein kann, ohne dadurch Tierleid zu verursachen“. 

Award

Da es oft nichts Gutes heißt wenn die überaus kritische Organisation PETA „auf der Matte steht“ war die Freude umso größer als bekannt wurde worum sich das Anliegen drehte. In dem Fall stand nicht die Kritik im Vordergrund sondern das Lob das PETA gerne Esther de Wit und ihrer Mannschaft aussprechen wollte. Denn in der heutigen Zeit ist Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein das wichtigste. 

Uns bleibt nur noch übrig allen Beteiligten zur gratulieren das es gelungen ist den PETA – VEGAN FASHION AWARD im ersten Anlauf einzufahren – weiter so Fritzi.